Home/Verstehen/Was ist SIEM?

Was ist SIEM? Ein vollständiger Überblick über Security Information & Event Management

SIEM Definition

Security Information and Event Management (SIEM) ist eine Lösung, die die Beobachtung, Erkennung und Alarmierung von Sicherheitsereignissen oder Vorfällen innerhalb einer IT-Umgebung ermöglicht. Es bietet einen umfassenden und zentralisierten Überblick über die Sicherheitslage einer IT-Infrastruktur. Es bietet Cybersicherheitsexperten Einblicke in die Aktivitäten innerhalb ihrer IT-Umgebung.

Wie funktioniert eine SIEM-Software?

SIEM-Software sammelt und aggregiert Logdaten, die in der gesamten IT-Infrastruktur des Unternehmens generiert werden, von Cloud-Systemen und Anwendungen bis hin zu Netzwerk- und Sicherheitsgeräten wie Firewalls und Virenschutz. Die Software identifiziert, kategorisiert und analysiert dann Vorfälle und Ereignisse. SIEM Analytics liefert Echtzeit-Warnungen, Dashboards und Berichte an mehrere kritische Geschäfts- und Verwaltungseinheiten. Moderne SIEMs wenden auch unbeaufsichtigtes maschinelles Lernen an, um die gesammelten Logdaten mit (User and Entity Behavior Analytics) anomales Verhalten zu erkennen.

SIEM auf einen Blick

Warum ist die Verwendung einer SIEM-Lösung sinnvoll?

In der digitalen Wirtschaft müssen Unternehmen ihre Daten überwachen und schützen, um sich vor den zunehmend fortschrittlichen Cyber-Bedrohungen zu schützen. Wahrscheinlich hat Ihr Unternehmen mehr Daten zu sammeln und zu analysieren als je zuvor. Angesichts explodierender Datenmengen und zunehmender Komplexität, da IT-Infrastrukturen zu hybriden Implementierungen zwischen Cloud und Vor-Ort-Bereitstellung verschmelzen, wird es immer wichtiger, ihre Sicherheitslösung zur Verfolgung von Verhalten und kritischen Ereignissen zu zentralisieren. 

Darüber hinaus bedeutet der Mangel an qualifizierten Ressourcen in der Branche, dass Sicherheitsereignisse Analysten und Security Operation Centers (SOCs) überlasten können. Daraus resultiert Alarmmüdigkeit und die Notwendigkeit die Sicherheitsressourcen Ihres Unternehmens zu priorisieren.

SIEM-Lösungen ermöglichen es Unternehmen, schnell und präzise auf Sicherheitsvorfälle zu reagieren. Eine SIEM-Lösung bietet zentralisierte Erfassungs-, Klassifizierungs-, Erkennungs-, Korrelations- und Analysefunktionen, die es den Teams erleichtern, die IT-Infrastruktur in Echtzeit zu überwachen und Fehler zu beheben. Ohne eine SIEM-Lösung müssen Sicherheitsanalytiker für jede Anwendung und Sicherheitsquelle Millionen nicht vergleichbarer und in Silos gespeicherter Daten durchsuchen. Kurz gesagt, SIEM-Lösungen können die Erkennung von und die Reaktion auf Cyber-Bedrohungen beschleunigen und damit die Effizienz und Genauigkeit der Untersuchungen von Sicherheitsanalysten erhöhen.

Beschränkungen traditioneller SIEM-Lösungen

SIEM-Werkzeuge gibt es seit 2005, aber die SIEM-Definition und die Antwort auf die Frage „Was ist SIEM?“ hat sich seitdem erheblich weiterentwickelt. Veränderungen in der Bedrohungslandschaft haben dazu geführt, dass eine größere Vielfalt von Bedrohungen schneller identifiziert werden muss. Jahrelang wurden SIEM-Lösungen implementiert, um Sicherheits- und IT-Teams bei der Analyse von Sicherheitswarnungen in Echtzeit zu unterstützen. Viele traditionelle SIEM-Lösungen können jedoch keine großen Datenmengen aus einer Vielfalt von Quellen – einschließlich IoT und proprietären Anwendungen sammeln und analysieren.

Aufgrund der exponentiell wachsenden Datenmenge sehen sich viele Organisationen einem begrenzten Wert bei steigenden Kosten gegenüber. Organisationen, die über ein SIEM verfügen, bei dem das Lizenzmodell auf dem Datenvolumen basiert, müssen selektiv entscheiden, welche Daten aus welchen Anwendungen sie aufnehmen, um ihr Budget nicht erheblich zu überschreiten. Dies kann potenziell bedeuten, dass Daten, die Sie im Falle von Verstößen benötigen, nicht zur Verfügung stehen, oder Ihre Organisation kann völlig blind für anomales Verhalten in kritischen Systemen werden.

At the same time, there is a shortage of security analysts available in the labor market. Security operations teams struggle to keep up with the deluge of security alerts from a growing arsenal of threat detection technologies while relying on rule-based manual procedures for operations. Fortunately, advanced analytics, investigation, and response tools combined with developments in machine learning create new efficiencies in SIEM solutions that help remedy the cybersecurity skills gap.

Security Management Herasuforderungen lösen

Vorteile einer modernen SIEM-Lösung?

Um ein fähiges Cybersicherheitsteam aufzubauen, sind SIEM-Lösungen ein Muss für jedes Unternehmen in jeder Branche. Die Unternehmen von heute benötigen eine Lösung, die Sicherheitsabläufe zentralisieren, vereinfachen und automatisieren kann, um bessere Analysen und Verfahren zur Reaktion auf Vorfälle zu ermöglichen. 

Die sieben Hauptvorteile eines modernen SIEM sind:

Symbol für Überwachung und Analyse

1. Es sammelt und analysiert Daten aus allen Quellen in Echtzeit

Organisationen generieren mehr Daten als je zuvor. Um mit dem Anstieg der Datenmenge Schritt halten zu können, müssen SIEM-Tools Daten aus allen Quellen aufnehmen – einschließlich Cloud- und On-Premise-Protokolldaten -, um potenzielle Bedrohungen effektiv überwachen, erkennen und darauf reagieren zu können. Moderne SIEM-Lösungen können nicht einfach nur Daten einlesen und analysieren. Sie profitieren davon. Je mehr Daten eine Organisation ihrer SIEM-Software zur Verfügung stellen kann, desto mehr Einblick haben Analysten in die Aktivitäten und desto effektiver werden sie Bedrohungen erkennen und darauf reagieren können. 

Machine Learning ML Icon

2. Es nutzt maschinelles Lernen, um durch Kontext- und Situationsbewusstsein die Effizienz zu steigern

Today’s attacks are becoming more sophisticated, meaning organizations need equally advanced tools. Attackers often rely on compromised credentials or coercing users into performing actions that damage their organization. To identify these threats more quickly, SIEM tools should be equipped with machine learning capabilities like UEBA. This enables the monitoring of suspicious user behavior from internal as well as external threats. 

Mit der UEBA werden Organisationen eine dramatische Steigerung der Fähigkeiten ihres SIEMs erleben — vor allem bei der Verfolgung und Identifizierung von Bedrohungen. Die UEBA schränkt falsch-positive Ergebnisse ein, so dass die Analysten vor, während und nach einer Bedrohung ein besseres Situationsbewusstsein haben. Das erhöht die Effizienz und ermöglicht es Ihnen, Ihre begrenzte Zeit für echte Bedrohungen zu verwenden.

Skalierbarkeit Icon

3. Seine flexible und skalierbare Architektur verbessert die Amortisationszeit

Die von Unternehmen produzierte Datenmenge ist in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen, was dazu geführt hat, dass Unternehmen große Datenarchitekturen benötigen, die flexibel und skalierbar sind. Auf diese Weise können sie sich anpassen und wachsen, wenn sich das Unternehmen im Laufe der Zeit verändert. Moderne SIEM-Lösungen können in virtuellen Umgebungen, vor Ort oder in der Cloud mit der Fähigkeit, komplexe Implementierungen zu handhaben, eingesetzt werden. Einige SIEMs bieten eine kurze Implementierungszeit und einen geringen Bedarf an Wartungsressourcen, was dazu führt, dass das SIEM innerhalb weniger Tage einen Mehrwert zu bieten hat.

Search Icon

4. Es bietet verbesserte Instrumente für Untersuchungen und Reaktionen auf Vorfälle

Moderne SIEM-Lösungen gehen über die grundlegende Sicherheitsüberwachung und Berichterstattung hinaus. Sie bieten Analysten die Klarheit, die sie zur Verbesserung der Entscheidungsfindung und der Reaktionszeit benötigen. Mit innovativer Datenvisualisierung und intelligentem Geschäftskontext, die den Analysten helfen, das, was ihnen die Daten sagen, besser zu interpretieren und darauf zu reagieren, wird die Reaktion auf Vorfälle anspruchsvoller. Bessere Analytik bedeutet, dass die Teams Vorfälle effizient verwalten und ihre forensischen Untersuchungen verbessern können – und das alles innerhalb einer einzigen Benutzeroberfläche. 

LogPoint Event Time Icon

5. Es macht Sicherheitsanalysten vom ersten Tag an produktiver

Sobald Logs gesammelt werden, muss ein SIEM-System Anwendungsfälle bereitstellen, damit das Sicherheitsteam Bedrohungen erkennen und sofort darauf reagieren kann. So sollten z.B. die Bereitstellung verschiedener Korrelationsregeln, die Einhaltung von Konformitätsstandards und die Erkennung von Insider-Bedrohungen Anwendungsfälle sein, die die SIEM-Sicherheitslösung sofort nach der Implementierung für alle Anwendungen zur Verfügung stellt. 

LogPoint SIEM Security Analysts

6. Es reduziert den Bedarf an Cybersicherheitspersonal

Die heutigen Sicherheitsteams sind zunehmend zeitgebunden, so dass eine verbesserte Automatisierung die Analysten von manuellen Aufgaben befreit. Sie ermöglicht es ihnen, Reaktionen auf Bedrohungen besser zu koordinieren. Die besten modernen SIEM-Lösungen setzen unbeaufsichtigtes maschinelles Lernen ein, um überarbeitete Sicherheitsanalysten zu entlasten. Dies geschieht durch die Automatisierung der Bedrohungserkennung, die Bereitstellung eines verbesserten Kontext- und Situationsbewusstseins (wie z.B. Threat Intelligence) und die Berücksichtigung des Benutzerverhaltens zur Gewinnung besserer Einblicke.

Kostenmanagement-Symbol

7. Es kommt mit vorhersehbaren Preisen

SIEM-Lizenzmodelle, die auf der Datennutzung basieren, sind veraltet. Die Datenmengen nehmen ständig zu, und Organisationen sollten dafür nicht abgestraft werden. Moderne SIEM-Preismodelle sollten stattdessen auf der Anzahl der Geräte basieren, die Protokolle senden, d. h. Unternehmen müssen sich keine Sorgen machen, dass ihre Datennutzung die Kosten beeinflusst, so dass sie sich auf die Skalierung für zukünftige Geschäftsanforderungen konzentrieren können. Stellen Sie sicher, dass Sie die Gesamtbetriebskosten analysieren, auch für den Fall, dass die SIEM-Sicherheit skaliert werden muss. Einige Anbieter haben zusätzliche Kosten, wenn sie die Hardware-Fähigkeiten oder die Anzahl der Mitarbeiter erhöhen, die Zugriff auf die SIEM-Software benötigen. 

LogPoint Roadmap

Wie wählt man eine SIEM-Lösung?

Bei der Wahl einer SIEM-Lösung sollten Unternehmen erwägen, entweder intern oder zusammen mit einem SIEM-Partner einen Workshop zu organisieren, um den Projektumfang und den Zeitplan zu definieren. Um den Umfang und den Zeitrahmen des Einsatzes zu bestimmen, müssen Sie eine erste Liste von Anwendungsfällen identifizieren und, was noch wichtiger ist, Prioritäten setzen, um festzulegen, welche Protokollquellen erforderlich sein könnten. Es ist auch wichtig, sich auf einen Zeitplan für den Einsatz zu einigen, um sicherzustellen, dass die SIEM-Sicherheit mit den Zielen des Unternehmens übereinstimmt.

 

Die vier Schlüsselfragen, die im Prozess der Auswahl einer SIEM-Lösung zu berücksichtigen sind, sind die Folgenden:

 

  1. WAS für Anwendungen stehen im Mittelpunkt?
  2. WIE reagieren, wenn Bedrohungen erkannt werden?
  3. WO sind die kritischsten Bedrohungen für Ihre Umgebung?
  4. WIESO sind dies die kritischsten Bedrohungen, und was sind die Auswirkungen eines Vorfalls?

Die drei wichtigsten Schritte in der Planung eines SIEM Projekts

Bestimmen Sie Ihre geschäftskritischen Datenquellen

Sobald Sie den idealen Projektumfang im Visier haben, können Sie Protokollquellen innerhalb des Umfangs identifizieren. So können Sie bestimmen, wie Sie die benötigten relevanten Daten erhalten. Beispielsweise dienen Firewalls, Intrusion-Detection-Systeme und Antiviren-Software als primäre Datenquellen für SIEM-Sicherheits-Anwendungsfälle. Aber es gibt noch viele weitere, darunter Router, Webfilter, Domänencontroller, Anwendungsserver, Datenbanken und andere digital verbundene Anlagen. Es ist entscheidend, dass Sie die einbezogenen Quellen priorisieren, um sicherzustellen, dass das SIEM die gewünschten Daten zur Unterstützung der ausgewählten Anwendungsfälle bereitstellt. 

Identifizieren Sie die Ereignisse und Warnungen mit hoher Priorität

Wenn Sie eine Organisation vor internen und externen Bedrohungen schützen wollen, sehen sich Sicherheitsteams mit einer immer länger werdenden Liste von Sicherheitsereignissen konfrontiert, die analysiert werden müssen und auf die reagiert werden muss. Um den Lärm zu durchbrechen, kann eine SIEM-Software verwendet werden, um Ereignisse und Daten aufschlussreicher zu erfassen. Dennoch müssen Unternehmen zunächst Ereignisse mit hoher Priorität bestimmen und wie sie diese aus Anwendungen und Geräten innerhalb der Infrastruktur ableiten können. Auf diese Weise können Sicherheitsteams das SIEM nutzen, um mehr Zeit für Vorfälle und Warnungen zu verwenden, die für das Unternehmen und seine Daten möglicherweise kritischer sind. 

Bestimmen Sie Ihre wichtigsten Erfolgskennzahlen

Eine erfolgreiche SIEM-Implementierung steht im Einklang mit Ihren Unternehmenszielen. Die wichtigsten Erfolgskennzahlen müssen vor der Implementierung festgelegt werden, um einen maximalen ROI zu gewährleisten. Beispielsweise kann die Reduzierung von Datendiebstahl oder die Verbesserung der Art und Weise, wie Unternehmen potenzielle Verstöße oder Insider-Bedrohungen erkennen, ein festzulegender Maßstab sein. Aber es gibt noch viele andere. Unternehmen müssen bestimmen, was Erfolg für sie bedeutet und wie SIEM-Sicherheits-Anwendungsfälle dazu verwendet werden können, diesen zu erreichen.

Hauptschritte in der SIEM Planung

Unternehmen, die mit LogPoint mit einer modernen SIEM Lösung arbeiten, können Folgendes erwarten:

Threat intelligence enabled by a next-gen SIEM solution

Bessere Erkennung von und Reaktion auf Bedrohungen

Eine moderne SIEM-Lösung bietet Datenanalyse in Echtzeit, frühzeitige Erkennung von Datenlecks, Datensammlungen, sichere Datenspeicherung und genaue Datenberichte, um die Erkennung von Bedrohungen und die Reaktionszeiten zu verbessern.

Die LogPoint SIEM-Lösung befreit Sicherheitsanalysten von zeitraubenden manuellen Aufgaben

Weniger Personal

Die Automatisierung von Funktionen befreit Sicherheitsanalysten von zeitaufwändigen manuellen Aufgaben und ermöglicht es ihnen, eine Reaktion auf Bedrohungen besser zu orchestrieren. Die besten modernen SIEM-Lösungen nutzen maschinelles Lernen und User and Entity Behavior Analytics (UEBA), um die überarbeiteten Sicherheitsanalysten zu entlasten.

Kostenmanagement

Weniger Kosten

Eine moderne SIEM-Lösung mit einem einfachen und vorhersehbaren Lizenzierungsmodell ermöglicht es Unternehmen, weniger Geld für die Sicherheit ihrer Daten auszugeben, unabhängig von der Menge der Daten und der Anzahl der Quellen, aus denen Daten protokolliert werden.

Das Leistungsversprechen von LogPoint

Wir haben eine erfolgreiche Geschichte im Bereich IT-Sicherheit und schützen Unternehmen vor Risiken und mindern Reputations- und finanzielle Schäden. Durch die Bereitstellung eines vereinfachten Überblicks über Ihre IT-Infrastruktur können Sie wirkungsvolle Geschäftsentscheidungen treffen.

Durch den Einsatz unserer fortschrittlichen UEBA-Technologielösung, die auf maschinellem Lernen basiert, verschaffen wir Ihrem Sicherheitsteam einen Vorsprung. Wir sorgen für weniger Ausfallzeiten, indem wir Ihr Team in die Lage versetzen, schneller und effizienter zu reagieren und Bedrohungen zu erkennen.

Die SIEM-Lösung lässt sich problemlos in alle Geräte in Ihrem Netzwerk integrieren und bietet einen ganzheitlichen und korrelierten Überblick über Ereignisse in Ihrer IT-Infrastruktur.

Die moderne SIEM-Lösung von LogPoint übersetzt alle Daten in eine gemeinsame Sprache, wodurch es möglich ist, Ereignisse über alle Systeme hinweg zu vergleichen. Diese gemeinsame Sprache macht es sehr einfach und effizient, die Daten zu suchen, zu analysieren und Berichte zu erstellen. Dies trägt dazu bei, die Erkennungs- und Reaktionsrate des Teams auf Bedrohungen zu beschleunigen und die Arbeitslast zu reduzieren.

Für Compliance-Initiativen ermöglicht LogPoint die automatische Überwachung relevanter Compliance-Parameter und warnt Sie vor relevanten Risiken, sobald diese auftreten. Unsere moderne SIEM-Lösung ist einfach zu bedienen und hat eine schnelle Lernkurve für vielbeschäftigte Profis. Wir fördern auch die betriebliche Effizienz, indem wir einen proaktiven Ansatz zum Verständnis Ihres Netzwerks unterstützen, indem wir verwertbare Echtzeit-Einblicke in Ihre IT-Infrastruktur bieten, um den Geschäftswert zu steigern.

Learn more
What is SIEM? LogPoint's value proposition
What is SIEM? LogPoint's easy to understand SIEM solution